Biographie

Carmen Amrein, schloss zum Sommersemester 2010 ihr Diplom-Hackbrett-, Salterio-, Volksmusik-, Zither- und Elementare Musikpädagogik-Studium an der Hochschule für Musik und Theater, München mit Auszeichnung ab.

Ihren Unterricht erhielt sie bei: Birgit Stolzenburg (Hackbrett, Salterio), Georg Glasl (Zither), Sepp Hornsteiner (Volksmusik) und Eva-Ruth Kahmann (Elementare Musikpädagogik).

Mit viel Freude musiziert die Konzerthackbrettistin als Solistin, oder in kleinen und großen Besetzungen, wie z.B. dem Hackbrett-/Harfe-Duo Weltenbummler oder Con Dolcezza. Dem Reise- und Konzertfieber verfallen trat sie, außer in Deutschland auch in der Schweiz, Österreich, Tschechien, Irland, Groß Britannien, Kanada und den USA auf. Das Schuljahr 2011/12 verbrachte die Künstlerin in Kanada und den Vereinigten Staaten von Amerika und war stätig in Konzerte, Festivals und Unterricht involviert.

 

Die Hackbrettistin wirkt seit ihrem Studium an zahlreichen Uraufführungen u.a. von Dorothea Hofmann, Frederik Schwenk und Harald Behringer mit.


Ihre Premiere im Orchestergraben gab sie im September 2008, als sie bei der Uraufführung und den darauffolgenden Vorstellungen der Kinderoper Die verlorenen Gedanken des Münchner Komponisten Marco Hertenstein in Kaufbeuren mitwirkte und im Oktober 2009 für die selbige Oper im Staatstheater am Gärtnerplatz (München) wieder hinter dem Hackbrett stand.

Ihren ersten Fernsehauftritt hatte die Künstlerin zusammen mit ihrer Duo-Partnerin Jutta Claar in der SWR Sendung Kaffee oder Tee? am 08.01.2010.

2011 wurde sie von der Hochschule für Musik, Nürnberg, als Solistin für das Georg Ph. Telemann Opernprojekt Flavius Bertardius mit dem Salterio verpflichtet.

Sie wurde im Jahr 2006, in der Kategorie Hackbrett-Solo, mit hervorragendem Erfolg Landespreisträgerin bei Jugend Musiziert.

Kontakt

Aktuelles

Kindergeburtstag feiern
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Carmen Amrein